Zwei Jahre lang gingen wir mit dem PM Camp Berlin zur Schule. Es muss eine besonders gute Schule gewesen sein, denn schon jetzt haben wir die „Hochschulreife“ erreicht und wechseln an die Universität! An der altehrwürdigen Humboldt-Universität zu Berlin widmen wir uns in unserem ersten Studienjahr dem Thema „Komplexität“ und freuen uns auf regen Gedankenaustausch mit unseren Kommilitonen – alten Bekannten aus Schulzeiten und vielen neuen Gesichtern.  

„Die Humboldt-Universität zu Berlin (HU Berlin) wurde 1809 als Universität zu Berlin gegründet und nahm im Herbst 1810 den Lehrbetrieb auf. Sie ist die älteste und nach der Studentenzahl zweitgrößte der Berliner Hochschulen. Die HU Berlin gilt als eine weltweit renommierte Universität und bildete unter anderem 29 Nobelpreisträger aus.

Die Humboldt-Universität wurde im Rahmen der Exzellenzinitiative von Bund und Ländern in die dritte Förderlinie aufgenommen und zählt damit zu den sogenannten Eliteuniversitäten in Deutschland.“

[Quelle: Wikipedia]

Foto: Heike Zappe | Referat Öffentlichkeitsarbeit der HU (Lizenz CC 3.0)

Foto: Heike Zappe | Referat Öffentlichkeitsarbeit der HU (Lizenz CC 3.0)

Das PM Camp Berlin findet am 10. bis 12. September 2015 im Hauptgebäude der Universität (Unter den Linden 6) statt: zwischen dem S-Bahnhof Friedrichstraße und der Museumsinsel, in auf halber Strecke zwischen Tiergarten und Alexanderplatz, also mitten im Herzen von Berlin!

Uns stehen ein frisch renovierter Vorlesungssaal sowie mehrere neue Seminarräume mit modernster technischer Ausstattung zur Verfügung. Die Räume liegen direkt nebeneinander und eignen sich daher besonders gut für die flexible Sessions.

 

Der Namensgeber unseres neuen Standortes, Alexander von Humboldt, war ein Forscher, der hinaus in die Welt ging und immer auch über den eigenen Tellerrand hinaus dachte.

 „Bezeichnend für Humboldts Forschungsansatz sei disziplinenübergreifendes Querdenken und auf das Ganze gerichtetes Zusammendenken, das sich keineswegs im Messen und in der Datenerhebung zu statistischen Zwecken verloren habe.

[…]
Wirkliche Bildung zielte für Alexander von Humboldt vielmehr auf eine Kernkompetenz: die Fähigkeit zum Zusammendenken. Sie bildet die entscheidende Grundlage eines Zusammenlebens in wechselseitiger Achtung der Differenz. Nicht nur in der Natur ist für Humboldt alles Wechselwirkung.“

[Quelle: Wikipedia]

Eine durchaus passende Umgebung also, um über Komplexität – in Projekten und darüber hinaus – und den Umgang mit ihr zu diskutieren.

Also nicht verpassen: Early Bird-Tickets wird es wieder ab dem 16. April geben.

Bis dahin – viel Sonne und erfolgreiche Projekte!

Share This