„Seit Jahrhunderten besteht das Geschäftsmodell von Hochschulen beinahe unverändert. Doch nun rüttelt die Digitalisierung an den Grundfesten des akademischen Selbstverständnisses. Massive Open Online Courses könnten sich als disruptive Innovation erweisen, die das System universitärer Bildung grundlegend umkrempelt. Weisen MOOCs den Weg in eine neue Bildungszukunft?“ [Neues Lernen: Die Zukunft der Bildung in der digitalen Welt]

 

Das 4. PM Camp Berlin rückt changeXnäher! Damit uns bis dahin der Denk- und Gesprächsstoff nicht ausgeht, hat uns unser Medienpartner changeX viele spannende Impulse spendiert: Wir erhalten exklusiven Zugriff auf Beiträge, die sonst den zahlenden Abonnenten von changeX vorbehalten sind.

Die DIGITALISIERUNG macht vor wenigen Dingen halt – im heutigen change-X-Artikel geht es um die Neues Lernen und die Zukunft der Bildung in Zeiten der Digitalisierung:

Massive Attack

Neues Lernen: Die Zukunft der Bildung in der digitalen Welt

Essay: Nora S. Stampfl

„Kaum eine Institution geht derart erfolgreich und gleichzeitig immun gegen jedweden Innovationsversuch ihrer Bestimmung nach wie die Universität.“

„Die technischen Möglichkeiten erlauben heute maßgefertigtes Lernen statt Bildung von der Stange.“

„Je mehr Studierende Verantwortung für ihr eigenes Lernen übernehmen, desto stärker verändert sich auch die Aufgabe des Lehrens.“

„Lehrende werden weniger Wissensvermittler sein als vielmehr Designer von Lernerfahrungen und -umgebungen, innerhalb derer sich Lernende den Lehrstoff selbst erarbeiten.“

Neugierig? Zum Artikel.

Das Magazin changeX – in die Zukunft denken gibt es seit 2001. Seit dem Jahr 2004 setzt das Magazin darauf, dass Leser bereit sind, für hochwertige journalistische Inhalte im Internet zu bezahlen.

„Entscheidend für uns sind journalistische Qualität und Unabhängigkeit.“

changeX gehört damit zu den Pionieren des Web-Journalismus in Deutschland. Und bleibt sich treu:

changeX bietet keine einfachen Antworten. Und keine leichte Kost. Übers Knie gebrochene Komplexitätsreduktion ist nicht unser Ding. Wir suchen nach neuen Perspektiven und ungewöhnlichen Lösungen und bieten damit (so hoffen wir zumindest) überraschende Einsichten – immer mit Blick auf Entwicklungsperspektiven für Wirtschaft und Gesellschaft, die den Menschen in den Mittelpunkt stellen.“

Noch neugieriger? Auch in diesem Jahr kommen alle auf den Geschmack gekommenen PM Camp’ler in den Genuss eines kostenlosen Schnupper-Abos: Tragt Euch einfach ein!

Und nicht vergessen: Kauft Euch noch schnell eines der letzten Tickets für das PM Camp 4.0 in Berlin! Seid dabei, lasst uns gemeinsam Neues lernen vom 29. September bis 01. Oktober 2016!

In diesem Sinne: Wir sehen uns in Berlin!

Share This