„Unternehmen möchten immer gerne die Potenziale ihrer Mitarbeiter mobilisieren. Doch so, wie man in Mitarbeiter keine Motivation hineinbekommt, holt man auch keine Potenziale aus ihnen heraus. Menschen kann man nicht zwingen, ihre Potenziale zu entwickeln. Sondern nur Bedingungen dafür schaffen, dass sie möglich wird. Das verlangt, vom tayloristischen Aktivierungsdenken Abstand zu nehmen.“  [changeX]

Das PM Camp Berlin V rückt changeXnäher! Damit uns bis dahin der Denk- und Gesprächsstoff nicht ausgeht, hat uns unser Medienpartner changeX viele spannende Impulse spendiert: Wir erhalten Zugriff auch auf solche Beiträge, die sonst den zahlenden Abonnenten von changeX vorbehalten sind.

Heute geht es um V wie Veränderung mit einem Videointerview zum Thema Potenzialentfaltung und wie Organisationen sie überhaupt ermöglichen können:

Nur freiwillig

Potenzialentfaltung kann man nicht erzwingen – ein Gespräch mit Gerald Hüther

changeX Interview & Video: Winfried Kretschmer

Potenzialentfaltung ist ein guter Begriff – man kann ihn nicht so gut missbrauchen. Sagt Gerald Hüther, einer der bekanntesten Neurobiologen in Deutschland und Bestsellerautor. Er ist Gründer und Mitinitiator zahlreicher Initiativen, unter anderem „Schule im Aufbruch“ und „Bildungsstifter“. Sein neues Buch hat Hüther zusammen mit dem Manager Peter M. Endres verfasst – ein Dialog über die Lust am Lernen: Lernlust. Worauf es im Leben wirklich ankommt. Das Buchmotto „Werde, was du kannst!“ könnte auch über unserem Gespräch stehen. Es geht um Potenzialentfaltung und wie Organisationen sie möglich machen.

Neugierig? Zum Videointerview.

Noch neugieriger? Auch in diesem Jahr kommen alle auf den Geschmack gekommenen PM Camp’ler in den Genuss eines besonderen Schnupper-Abos – damit könnt sechs Wochen lang kostenlos auf alle Artikel der Start- und Ressortseiten zugreifen!

Und nicht vergessen: Kauft Euch noch schnell ein Ticket für das PM Camp V in Berlin! Seid dabei vom 07. bis 09. September 2017!

In diesem Sinne: Wir sehen uns in Berlin!

Share This