Von Menschen für Menschen mit Menschen machen wir unsere Projekte, Produkte, Prozesse und das PM Camp Berlin. Ich selbst mache unfassbar gern „Was mit Menschen“, und zwar direkt und unmittelbar. In unserem diesjährigen Motto „Mensch. Macht. Magie.“ steht der Mensch ganz vorn. Warum also nicht einmal die Gedanken schweifen lassen und über Menschen sinnieren? Das Beste daran: Das haben schon ganz viele schlaue Köpfe getan und verschiedenste Aspekte beleuchtet. Zum 7. PM Camp Berlin folgen nun 7 großartige Zitate von Menschen über Menschen mit ganz wunderbaren Impulsen:

Konrad Adenauer: Nehmen Sie die Menschen wie sie sind, andere gibt es nämlich nicht.
Ein ausgesprochen pragmatischer Aufruf zu mehr #Akzeptanz. Wir können andere nicht ändern, nur uns selbst und unsere Sicht auf sie. Und ganz automatisch verändern wir mit unserer eigenen Veränderung auch die Situation und wirken somit auf andere. Ein spannendes Wechselspiel, dem wir gar nicht ausgeliefert sind, sondern das wir selbst gestalten.

lincolnAbraham Lincoln: Man kann den Menschen nicht auf Dauer helfen, wenn man für sie tut, was sie selbst tun können und sollten.
Das ist die Geschichte vom Fisch und dem Fischen – ganz essentiell, bisweilen überlebenswichtig (auch im übertragenen Sinne). Wie Menschen aufblühen, wenn sie ihre #Selbstwirksamkeit spüren, ist beeindruckend. Umso wichtiger ist es, offen zu sein und anderen das Experimentieren und Lernen zu ermöglichen und sie dabei zu unterstützen. Zumeist sind dies Gelegenheiten, bei denen man selbst auch noch etwas lernt.

Lillian Hellman: Die Menschen verändern sich und vergessen, es sich gegenseitig zu sagen.
Schon lange ist #Kommunikation als einer der Schlüssel zu einem erfolgreichen und glücklichen Leben bekannt, doch in der proklamierten VUCA-Welt ist sie umso wichtiger, je öfter wir uns drehen. Statt punktueller Information sollten wir eher den regelmäßigen Austausch suchen und aktiv für Wissenstransfer und gemeinsames Verständnis sorgen.

Konrad Zuse: Die Gefahr, dass der Computer so wird wie der Mensch, ist nicht so groß wie die Gefahr, dass der Mensch so wird wie der Computer.
Dank der Debatte um Algorithmen und künstliche Intelligenz ist auch das Thema #Menschlichkeit wieder hoch im Kurs und ermöglicht uns eine wohlwollendere Sicht auf uns selbst. Empathie ist in aller Munde, Emotionalität schon fast salonfähig. Endlich können wir aus dem Vollen unserer Menschlichkeit schöpfen und das automatischer Herunterrattern den Maschinen überlassen.

Isaac Newton: Ich kann die Bewegung der Himmelskörper berechnen, aber nicht das Verhalten der Menschen.
Eine ganz wichtige Erinnerung an die Unberechenbarkeit und einhergehende #Komplexität. Wo Menschen sind, passieren zuweilen wundersame und manchmal auch wunderbare Dinge. So herausfordernd Ungewissheit sein kann, so erfreulich sind doch eigentlich auch die damit verbundenen, gelegentlichen Überraschungen. Es wäre wohl auch unerträglich, immer genau zu wissen, wie sich andere verhalten werden.

Winston Churchill: Wenn zwei Menschen immer dasselbe denken, ist einer von ihnen überflüssig.
Zugegebenermaßen etwas sehr zugespitzt, aber dennoch ein klares Statement zugunsten der #Vielfalt oder auch #Diversity. Verschiedene Blickwinkel, verschiedene Hintergründe, verschiedene Kompetenzen – Teams und Unternehmen profitieren von den Unterschieden der beteiligten Menschen, und die Menschen selbst profitieren auch von der Horizonterweiterung.

Gotthold Ephraim Lessing: Kein Mensch muss müssen.
Eine Ode an die intrinsische #Motivation! Wir sind stets besser, wenn wir mit unserem Herzen und vollem Engagement bei der Sache sind. Wenn wir für etwas brennen und nicht nur zuständig, sondern aus eigenem Antrieb heraus willens sind. Wer seine Berufung findet, braucht nie wieder zu arbeiten, heißt es. Und auch das ist kein Muss.

In diesem Sinne seid ganz Mensch – und lasst uns auf dem PM Camp Berlin gemeinsam darüber sinnieren, was das eigentlich bedeutet.

 

Mehr zu Christina de Vries erfährst du hier.

Hinweis:

Tickets zum PM Camp 2019 findest Du hier.