“Die Helden haben ausgedient. Führungsteams sind eine klare Alternative zum einsamen Entscheider an der Spitze. Denn sie können mit Komplexität besser umgehen – wenn sie sich ihrer Unterschiede bewusst sind, ihre Heterogenität nutzen, gemeinsam Verantwortung tragen und stets in alternativen Szenarien denken, statt ihre Entscheidungen als alternativlos zu propagieren. Denn an “alternativlos” glaubt eh niemand mehr.” 

Das 3. PM Camp Berlin rückt changeXnäher! Damit uns bis dahin der Denk- und Gesprächsstoff nicht ausgeht, hat uns unser Medienpartner changeX viele spannende Impulse spendiert: Wir erhalten exklusiven Zugriff auf Beiträge, die sonst den zahlenden Abonnenten von changeX vorbehalten sind.

Der heutige Beitrag handelt von Führung, Alphatieren und postheroischem Management:

Die Unterschiede nutzen

Führungsteams treffen die besseren Entscheidungen – ein Gespräch mit Olaf Hinz
Interview: Winfried Kretschmer.

“Das ganze Führungsteam ist mehr als die Summe seiner Einzelteile. Das passiert durch die Nutzung von Unterschieden, von Gruppendynamik, durch das, was wir Gruppenintelligenz nennen.”

“Sowohl im postheroischen Management als auch im Führungsteam ist Divergenz das Ziel, nicht mehr Konvergenz hin auf ein gemeinsames, ,richtiges‘ Ziel.”

“Führungskräfte werden dafür bezahlt, dass sie sich dem zuwenden, was nirgendwo steht, was neu ist.”

“Komplexität ist wie Wetter: Man kann den Sturm oder den Regen nicht reduzieren, man kann sich nur darauf einstellen.”

“Ich glaube, ich versteige mich hier sogar zu der These, dass Scheitern die einzige angemessene Form des Lernens im Zeitalter von Komplexität ist.”

“Man muss in einem Führungsteam – aber wie ich glaube in der Führung ganz allgemein – Uneindeutigkeit aushalten können.”

“Wenn es gar keine Planabweichung gibt, dann muss ich mir Gedanken machen, ob das, was ich gerade tue, möglicherweise sogar irrelevant ist.”

Neugierig? Zum Artikel.

Noch neugieriger? Auch in diesem Jahr kommen alle auf den Geschmack gekommenen PM Camp’ler in den Genuss eines kostenlosen Schnupper-Abos: Tragt Euch einfach ein!

Und nicht vergessen: Sichert Euch schnell eines der wenigen noch verfügbaren Tickets für das PM Camp Berlin am 10.-12. September 2015!

In diesem Sinne: Bis nächste Woche in Berlin!