Das PM Camp Berlin ist eine Un-Konferenz. Heute gehen wir etwas genauer darauf ein, was genau das überhaupt bedeutet, wie die drei Tage (ungefähr) ablaufen werden und was Euch am 10. bis 12. September 2015 erwartet.

Nicht jedem ist das Veranstaltungsformat “Barcamp” vertraut – viele denken, das sei doch nur etwas für Nerds – von den Assoziationen “Cocktailbar” oder “draußen campen” ganz zu schweigen …

Woher der Begriff Barcamp stammt, liest man bspw. auf Wikipedia nach. Wichtiger als der Name ist uns, dass ein Barcamp einen Rahmen bietet, in dem die Teilnehmer in Sessions (Workshops, Diskussionsrunden, Vorträgen) miteinander interagieren und voneinander lernen. Hierbei sind der Austausch auf Augenhöhe und der respektvolle Umgang miteinander ganz wesentliche Punkte. Für das PM Camp haben wir eine Vision formuliert, die hier ausführlich beschrieben ist.

Wie läuft ein PM Camp ab?

Ein PM Camp beginnt (unüblich für ein Barcamp) jeden Morgen mit einem Impuls zu einem inspirierenden Thema  – dieser Impuls kann dann in den Sessions des Tages aufgegriffen und vertieft bzw. weiterentwickelt werden. Der Rest des Tagesprogramms wird dann gemeinsam von allen Teilnehmern erstellt. Jede/r Teilnehmer/in kann eine eigene Session vorschlagen. Die Sessions werden zeitlich und räumlich koordiniert, sodass ein gemeinsames Tagesprogramm entsteht. Jeder kann nun individuell entscheiden, welche der angebotenen Sessions er/sie besuchen möchte.

Hier findet Ihr die wichtigsten Informationen zum grundsätzlichen Ablauf des dritten PM Camp Berlin – Folie für Folie:

Bei Interesse: Werft gerne einen Blick auf das detailliere Programm (genauer: die geplanten Uhrzeiten und feststehende Programmpunkte, aber natürlich noch ohne die Inhalte der Barcamp-Sessions).

Und hier geht es zu weitergehenden Informationen zu den bereits feststehenden Programmpunkten vom PM Camp Berlin 2015.

Warum sollte ich auf ein PM Camp gehen? Bin ich da richtig?

Auf dem PM Camp Berlin werden die aktuellsten Fragen und spannendsten Ansätze im Projektmanagement diskutiert, die neuesten Erfahrungen ausgetauscht – offen und ehrlich, auf Augenhöhe.

Jedes Jahr stehen mehr als 30 ganz unterschiedliche Sessions und zwei Impulse auf dem Programm – zum allergrößten Teil interaktiv, herausfordernd und erkenntnisreich. Dazu kommt der gemeinsame KICKSTART-Workshop am Donnerstagnachmittag.
Unsere Teilnehmer sind zugleich Teilgeber – denn man lernt viel mehr, wenn man sich aktiv einbringt, als wenn man nur passiv konsumiert. Jeder hat die Gelegenheit, eigene Themen einzubringen und sich Feedback von den anwesenden Experten einzuholen, sich offene Fragen beantworten und Ansätze für ungelöste Probleme diskutieren zu lassen. Wissen teilen. Wissen vermehren.

Alle, die neugierig und offen sind und nicht nur passiv konsumieren möchten, sind mit Sicherheit richtig auf dem PM Camp Berlin.

Was Teilnehmer der ersten beiden PM Camps in Berlin sagen:

Teilnehmerstimmen 2013 – 1 | Teilnehmerstimmen 2013 – 2
Teilnehmerstimmen 2014 – 1 | Teilnehmerstimmen 2014 – 2
Eine weitere Teilnehmerinnenstimme 2014

Auf dem PM Camp Berlin trifft man erfahrene Projektmanager/ Programmmanager/ Projektportfoliomanager, PMO-Leiter aber auch Studenten, Neulinge und Quereinsteiger, interessierte Produktmanager, Gründer, Leiter von Agenturen, Berater und Trainer, Dienstleister und Vertreter von Unternehmen der Industrie. Das Format sorgt dafür, dass man sich in den Sessions automatisch mit Personen trifft, die sich für ähnliche Themen interessieren – im Rahmen der interaktiven fachlichen Diskussion lernt man sich kennen und einschätzen, ob es eine gemeinsame Basis gibt. Zwischen den Sessions bleibt dann genügend Zeit und Raum, um den ersten Eindruck zu verifizieren und sich weiter zu vernetzen.

Das PM Camp ist die wichtigste und bekannteste Un-Konferenz zum Thema Projektmanagement im deutschsprachigen Raum – und darüber hinaus!

Einige weiterführende Informationen findet Ihr auch in unserem Artikel aus dem letzten Jahr.

ABER DAS WICHTIGSTE IST:
KOMMT ZUM PM CAMP BERLIN, MACHT MIT UND HABT SPASS!
WISSEN TEILEN.
WISSEN VERMEHREN.
AUF AUGENHÖHE!