Das Thema des PM Camp Berlin 4.0 ist die DIGITALISIERUNG – in Projekten und darüber hinaus. Ein vielschichtiges Thema, das viele(s) bewegt und über das nicht nur wir sprechen und schreiben. Bis zum 29. September werden wir in unregelmäßigen Abständen einen nicht-repräsentativen Blick auf spannende Artikel aus unterschiedlichen Quellen werfen – als Einstimmung und Inspiration für vielfältige Sessions.

Presseschau

Digitale Chancen packen” [Neue Zürcher Zeitung]

23.04.2016 – nzz.ch

“Auch in den traditionellen Branchen eröffnet die Verknüpfung und automatische Auswertung grosser Datenmengen ganz neue Möglichkeiten. Das alte Tag-Nacht-Heizungsregime kann durch eine energiesparende Feinsteuerung von Wärme und Beleuchtung ersetzt werden, die sich danach richtet, wer sich wo aufhält.”

“Die Digitalisierung hat enormes Wertschöpfungspotenzial und bietet damit die Aussicht auf hohe Renditen und Löhne.”

Warum die Berater das nächste Opfer der Digitalisierung sind” [manager magazin]

30.04.2016 – manager-magazin.de

“Warum trifft die Digitalisierung ausgerechnet die Berater? Weil es möglich ist.”

“Beratung frisst gerade in umkämpften Märkten einen großen Teil der geringen Margen auf.”

“Standardisierte Beratungsleistungen, die heute bereits auf festgelegten Regeln beruhen, werden in letzter Konsequenz durch Algorithmen ersetzt werden.”

“Künstliche Empathie und künstliche Kreativität sind bis heute nicht erfunden.”

21 Thesen über Folgen der Digitalisierung” [CIO]

03.05.2016 – cio.de

“Bis 2020 bleiben Veränderungen in Geschäftsmodellen, Organisation und Kultur die größten Herausforderungen für Unternehmen, um zu digitalen Geschäftsmodellen zu migrieren.”

“Obwohl 65 Prozent der Unternehmen einen CDO (Chief Digital Officer) positionieren, werden aber nur weniger als die Hälfte der Firmen bei Bereitstellung von nachhaltigen Initiativen des digitalen Business erfolgreich sein.”

“Im Jahr 2020 werden robuste, prädiktive und kognitive Analysesysteme integraler Bestandteil von mehr als 60 Prozent aller Unternehmens-Softwarelösungen sein.”

Die Verschmelzung der Welten” [Die WirtschaftsWoche]

03.05.2016 – wiwo.de

“Die Digitalisierung der produzierenden Industrie steht erst am Anfang. Kein IT-Konzern kann die ganze Bandbreite abdecken. Das führt immer wieder zu neuen Allianzen – selbst mit hartnäckigen Wettbewerbern.”

“Ein klarer Gewinner ist nicht absehbar. Der Markt muss sich erst zurechtruckeln, das wird noch drei bis fünf Jahre dauern.” [Frank Riemensperger]

Digitalisierung heißt nicht Massenarbeitslosigkeit” [ZEIT ONLINE]

05.05.2016 – zeit.de

“Nicht alles, was technisch machbar wäre, rechnet sich in der Praxis.”

“Hinzu kommt, dass neue Techniken nicht nur Rationalisierung ermöglichen, sondern auch Preis- und Wettbewerbsvorteile sowie Innovationen generieren. Das erhöht dann die Nachfrage nach Produkten, wodurch wiederum neue Arbeitsplätze entstehen.”

“Hinzu kommen dafür neue Tätigkeitsfelder. Sie erfordern in hohem Maße digitale Kompetenzen, aber auch viele nicht-digitalisierbare Kompetenzen wie beispielsweise Kreativität, Kommunikations- oder Teamfähigkeit.”

In diesem Sinne: Bleibt neugierig! Und diskutiert mit uns beim PM Camp Berlin!