Zukunft ist Nichtwissen. Zunächst. Obwohl wir grundsätzlich nicht wissen können, was kommen wird, gestalten wir mit unserem Handeln heute Zukunft mit. Und machen uns Bilder und Vorstellungen von der Welt von morgen. Welche Zugänge wir zur Zukunft entwickeln können, davon handelt die changeX-Serie “Zukunft der Zukunft“. In ihrem Essay beschreibt Doris Wilhelmer das Potenzial partizipativer Foresight-Prozesse für nachhaltige organisationale und gesellschaftliche Transformation: “Tief verwurzelt in der Bodenlosigkeit des Wissens um prinzipielle Nichtvorhersagbarkeit von Zukunft eröffnet partizipativer Foresight einen Transformations- und Kreativitätsraum jenseits von eindeutigen Zukunftsfestlegungen. In Co-Kreation erleben und verstehen Stakeholder Wechselwirkungen des Gesamtsystems in neuartiger Weise und setzen Verhaltensänderungen in ihren Arbeitskontexten um.”

changeX

Das 2. PM Camp Berlin rückt näher! Damit uns der Gesprächsstoff nicht ausgeht, hat uns unser Medienpartner changeX noch ein paar spannende Impulse spendiert: Wir erhalten exklusiven Zugriff auf Beiträge, die sonst den zahlenden Abonnenten von changeX vorbehalten sind.

Der heute Beitrag handelt von der Zukunft:

Zukunft entsteht in Co-Kreation

Ein Essay von Doris Wilhelmer.
Zum Artikel.

“Systeme kann man nicht verstehen.”

“,Zeit‘ ist ein Konstrukt von Kommunikation.”

“Die Erweiterung zukunftsrelevanten Wissens ist für uns alle essenziell.”

“Eine Vision kann nicht top-down verordnet, sondern nur bottom-up entwickelt werden.”

“Veränderung ist das, was passiert ist, bevor man sich dafür entscheidet.”

“Stakeholder ist jemand, der seinen Anspruch der Teilhabe sozial konstruiert. Stakeholder ist, wer sich als Stakeholder wahrnimmt.”

Neugierig geworden? Alle Teilnehmer des PM Camps 2014 in Berlin erhalten vor Ort ein kostenloses Probeabo von changeX!

In diesem Sinne: Viel Spaß beim Lesen und Nachdenken – wir sehen uns dann in Berlin!

Wissen teilen. Wissen vermehren. Austausch auf Augenhöhe.